Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Pläne: Wiental soll nicht mehr trennen sondern verbinden

Stärken stärken und Schwächen schwächen – das ist kurz zusammengefasst das Ziel der Wiental Arbeitsgruppe Gebietsbetreuungen. Die Bezirke 3, 4, 5, 6, 12, 14 und 15 arbeiten über den Sommer zusammen, um den Stadtraum Wiental wieder interessant zu gestalten.

Rund eine halbe Millionen Wienerinnen und Wiener leben im Wiental. Hier wechselt eine dichte gründerzeitliche Wohnbebauung entlang des Ufers mit einem Mix aus Gewerbeflächen, öffentlichen Bauten, Kultureinrichtungen, Parkflächen und Stadtbrachen. Dieses hohe Potential, um zum Mittelpunkt der hier Wohnenden zu werden, hat die Stadt erkannt und es im STEP 2005 als Zielgebiet mit hoher Priorität für die Stadtentwicklung ausgewiesen.

Wohnbaustadtrat Dr. Michael Ludwig hat bereits mit zahlreichen Sanierungen in diesem Gebiet begonnen. Allerdings kann das noch nicht alles gewesen sein, weshalb nun die betroffenen Gebietsbetreuungen sich zu einer eigenen Arbeitsgemeinschaft zusammengeschlossen haben und gemeinsam mit der Bevölkerung diesem historischen Gebiet neues Leben einhauchen möchte.

So soll das Wiental zwischen Schönbrunn und Karlsplatz für alle attraktiver und qualitätsvoller werden – durch eine sanfte Stadterneuerung. So werden alle Wienerinnen und Wiener eingeladen, mit Ideen, Vorschlägen, Anregungen… zu ihrem „Wohnumfeld“ Stellung zu beziehen. Freizeit, Umwelt, Verkehr, Kultur, Tourismus und Wirtschaft sind die Spielsteine in diesem Diskurs, der im Herbst diesen Jahres in einer öffentlichen Schlussveranstaltung ein Etappenziel findet.

Bis zu diesem Zeitpunkt finden Veranstaltungen im und rund um das Wiental statt. Vom Fotowettbewerb bis zur Wientalwanderung, von „Science Fiction im Park“ über „Urban Picknick“ bis zur Diskussion gibt’s für alle Interessierten die Möglichkeit, sich einzubringen.

Unter dem Motto „die Wien bereden“ findet am 26. und 27. September ein Symposium statt, bei dem Politiker und Bevölkerung mit Fachleuten und Magistratsmitarbeitern diskutieren (die bz kündigt noch Genaueres an).

Das Wassermandl vom Wiental
„Meinst den Orson Wells? Der war doch schon 70 Jahre nicht mehr da. Gibt’s ein Foto von ihm oder von wem redest du da?“ So die ersten Reaktionen auf das Motte des Wiental-Fotowettbewerbs „Das Wassermandl vom Wiental“.

Die tollsten, ungewöhnlichsten Fotos, die das Wiental etwas anders zeigen – mit Drittem Mann oder ohne – werden mit tollen Preisen belohnt. Einsendungen und Rückfragen: office@diewien.at; Einsendeschluss: 20. September 2008 (der Rechtsweg ist ausgeschlossen). Die Prämierung findet im Rahmen des Symposiums am 26. und 27. September statt. Die Jury besteht aus Persönlichkeiten mit Wiental-Verbindung.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Pläne: Wiental soll nicht mehr trennen sondern verbinden
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen