Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Plattform für junge Künstler in Wien: Die Young ART Lounge

Christian Nemeth, Florian Köhler, Marissa Wedenig, Christian Gailer, Silvia Richter.
Christian Nemeth, Florian Köhler, Marissa Wedenig, Christian Gailer, Silvia Richter. ©Zuercher Kantonalbank Oesterreich AG
Aufstrebende Künstler und kunstinteressierte Privatbankkunden – eine Kombination, die sich bei der Zürcher Kantonalbank Österreich AG wieder einmal bewährt hat. Diese Woche lud die Privatbank zur 13. Young ART Lounge in Wien, wo drei junge Kunsttalente ihre Werke vorstellen durften.

Mit der Young ART Lounge am Wiener Standort der Zürcher Kantonalbank Österreich AG in der Hegelgasse 6 hat die Privatbank eine Plattform für junge Künstler geschaffen. In regelmäßigen Abständen bringt sie durch die Veranstaltungsreihe Kunst und Finanz zusammen. Diese Woche baten Vorstandsmitglied Christian Nemeth und Silvia Richter, Direktorin Private Banking (Leitung Wien), zur Vernissage der mittlerweile 13. Young ART Lounge.

Vor den interessierten Gästen stellten die jungen Künstler Marissa Wedenig, Florian Köhler und Christian Gailer, alle Studenten der Wiener Universität für angewandte Kunst, ihre Werke vor. Diese werden nun für einige Monate in den Wiener Räumlichkeiten der Zürcher Kantonalbank Österreich AG ausgestellt, die Kunden der Privatbank können die Bilder sowohl betrachten als auch käuflich erwerben.

Junge Kunst und wie sie entsteht

Wedenig ist bei ihren Werken besonders wichtig, dass die Idee gut vermittelt wird. Sie sammelt visuelle Metaphern und interessiert sich besonders für den menschlichen Zugang und dessen Wahrnehmung. Köhler beschäftigt sich intensiv mit dem Wandern. Zum Schauplatz seiner Bilder avanciert das sabinische Hügelland in der Nähe Roms.

Gailer verfolgt bei seinen Werken einen spielerischen Zugang, der Betrachter soll sich möglichst unmittelbar und intuitiv damit auseinandersetzen. Umrahmt wurde der Abend mit Weinen aus dem Hause Anita und Hans Nittnaus. Frei nach dem Motto „Wie der Vater so nicht der Sohn“, stellte  Junior Martin Nittnaus die Weine seiner Generation vor.

Bank und Künstler profitieren

Während die ausstellenden Künstler bei der Vernissage neue Kontakte knüpfen konnten und ihre Werke nun regelmäßig einer finanzkräftigen Klientel zugänglich sind, stellen die Objekte natürlich auch eine Bereicherung für die Räume der Bank dar.

„Die Young ART Lounge hat mittlerweile Tradition. Die Entwicklung der Zürcher Kantonalbank Österreich AG am Standort Wien ist einer sehr gute, unser Team wächst und arbeitet erfolgreich. Es ist schön, wenn wir auf diese Art und Weise einen Beitrag zur Förderung junger Kunst leisten können“, freut sich Gastgeberin Richter.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Plattform für junge Künstler in Wien: Die Young ART Lounge
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen