Placebo hilft vielen Frauen mit sexueller Erregungsstörung

©Bilderbox
Frauen mit sexuellen Erregungsstörungen können von Scheinpräparaten profitieren. Die Einnahme eines Placebos verhalf in einer US-Studie jeder dritten Teilnehmerin zu einem befriedigenderen Sexualleben.

In der Doppelblindstudie erhielten 50 Frauen, die wegen Libidoproblemen Rat suchten, entweder ein echtes Präparat oder aber ein Scheinmittel. Mit einem solchen Placebo erlebte jede dritte Teilnehmerin während der folgenden drei Monate eine deutliche Besserung. Die Frauen fühlten sich erregter, und die Zahl der erfüllenden Sexualkontakte stieg, wie die Psychologen des Baylor College of Medicine im “Journal of Sexual Medicine” schrieben.

Sie betonen, dass alle Teilnehmerinnen in der Studie mit einem Experten über ihre Schwierigkeiten sprechen könnten und ihre Gefühle und Sexualverhalten sorgfältig beobachten sollten. “Schon die Teilnahme an der Studie führte wahrscheinlich zu einigen wichtigen Gesprächen”, sagt Studienleiterin Andrea Bradford. “Selbst eine begrenzte Intervention kann auf Frauen mit Erregungsstörungen eine positive Wirkung haben.”

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Placebo hilft vielen Frauen mit sexueller Erregungsstörung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen