Pkw von Triebwagen der Lokalbahn erfasst

Der Pkw-Lenker hatte Dienstagabend in Zell am See das Rotlicht der Signallichtanlage übersehen, dabei sind zwei Personen verletzt worden.

Ein Auto ist am Dienstagabend in Zell am See (Pinzgau) vom Triebwagen der Lokalbahn erfasst worden. Der Lenker, ein 18-jähriger Fahrzeuglenker aus Stuhlfelden, hatte bei der Kreuzung Flugplatzstraße das Rotlicht der Signallichtanlage übersehen. Der Pkw-Fahrer und seine Beifahrerin, eine 14-jährige Schülerin aus Niedernsill, wurden verletzt in das Krankenhaus Zell amSee eingeliefert, teilte die Polizei mit.

Der 39-jährige Lokführer aus Saalfelden blieb unverletzt. Am Wagen entstand Totalschaden und auch der Triebwagen wurde erheblich beschädigt. Der beschädigte Wagen wurde durch eine Abschleppfirma von der Unfallstelle entfernt.

  • VIENNA.AT
  • Pinzgau
  • Pkw von Triebwagen der Lokalbahn erfasst
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen