Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Pkw in NÖ von Zug erfasst: Zwei Auto-Insassen tot

Für die zwei Männer kam jede Hilfe zu spät.
Für die zwei Männer kam jede Hilfe zu spät. ©APA/EINSATZDOKU.AT/PATRIK LECHNER
Am Mittwochnachmittag wurde in Niederösterreich ein Pkw von einem Zug erfasst. Zwei Auto-Insassen kamen bei dem Unfall ums Leben.

Auf einem unbeschrankten Bahnübergang in Pitten (Bezirk Neunkirchen) ist am Mittwochnachmittag ein Pkw von einem Zug erfasst worden. Zwei Insassen des Autos kamen bei dem Unfall ums Leben, bestätigte die Landespolizeidirektion Niederösterreichauf Anfrage einen Onlinebericht der "NÖN" ("Niederösterreichische Nachrichten").

Beide Opfer Männer

Bei den beiden bei einer Kollision mit einem Zug ums Leben gekommenen Pkw-Insassen handelt es sich nach Angaben der Landespolizeidirektion Niederösterreich um Männer. Weitere Details zu den Identitäten der Betroffenen waren so wie die Ursache für den Zusammenstoß vorerst unklar. Ereignet hatte sich der Unfall kurz vor 16.30 Uhr. Der Bahnübergang ist unbeschrankt, die Lichtzeichenanlage ÖBB-Angaben zufolge voll funktionsfähig.

Unfall im Bezirk Neunkirchen: 70 Passagiere evakuiert

Im Schienenfahrzeug wurde nach Angaben der ÖBB niemand verletzt, 70 Passagiere wurden evakuiert. Am Triebwagen entstand der Polizei zufolge erheblicher Sachschaden.

APA

Wie Bezirksfeuerwehrkommandant Josef Huber der APA berichtete, wurde der Pkw rund 100 Meter vom Zug mitgeschleift. Bei den Bergungsarbeiten standen neben Polizei und Rettung 14 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Pitten im Einsatz.

Opfer aus Slowakei

Bei der Kollision des Zuges sind zwei slowakische Staatsbürger ums Leben gekommen. Die Opfer waren nach Angaben der Landespolizeidirektion Niederösterreich 23 und 49 Jahre alt. Der jüngere Mann war am Steuer gesessen.

Laut Polizei hatte der Lenker den Bahnübergang auf der L4137 trotz Rotlichts überqueren wollen. Dabei wurde das Auto vom Triebwagen einer aus Richtung Wiener Neustadt kommenden ÖBB-Garnitur erfasst, mitgeschleift und weggeschleudert. Für die Pkw-Insassen gab es keine Hilfe mehr.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Pkw in NÖ von Zug erfasst: Zwei Auto-Insassen tot
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen