Pkw ging in NÖ nach Kollision in Flammen auf - Lenker tot

Mann konnte nicht rechtzeitig befreit werden
Mann konnte nicht rechtzeitig befreit werden
Bei einer Kollision mit einem Lkw ist Dienstag früh auf der Laxenburgerstraße im Gemeindegebiet von Biedermannsdorf (Bezirk Mödling) ein Pkw-Lenker ums Leben gekommen. Der 57-Jährige war nach Polizeiangaben aus unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten und frontal gegen das Sattelkraftfahrzeug geprallt. Er wurde in seinem Auto eingeklemmt, das in Flammen aufging.


Beim Eintreffen der Helfer stand der Mercedes Kombi bereits in Vollbrand, berichtete das Bezirksfeuerwehrkommando Mödling. Trotz umgehender Löschmaßnahmen kam für den Autofahrer jede Hilfe zu spät. Die Leiche musste mittels hydraulischen Rettungsgeräten aus dem völlig deformierten und ausgebrannten Fahrzeug geborgen werden.

Der Lkw-Lenker, laut NÖ Landespolizeidirektion ein 43-jähriger kroatischer Staatsbürger, zog sich Verletzungen unbestimmten Grades zu. Er wurde vom Rettungsdienst ins Landesklinikum Mödling eingeliefert.

Der Zusammenstoß hatte sich um 7.50 Uhr ereignet. Die Straße war wegen der Bergungs- und Aufräumarbeiten im Unfallbereich bis 14.00 Uhr gesperrt, der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Pkw ging in NÖ nach Kollision in Flammen auf - Lenker tot
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen