Pkw fing auf der Westautobahn (A1) Feuer

Nachdem der Motor ausgegangen war, bemerkte der Lenker die Flammen.
Nachdem der Motor ausgegangen war, bemerkte der Lenker die Flammen. ©pixabay.com (Sujet)
Am Samstag stand ein Pkw auf der A1 in Vollbrand. Das Fahrzeug fing plötzlich Feuer, der Lenker konnte sich rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Auf der Westautobahn brannte am Samstagabend ein Pkw vollkommen aus. Ein 55-jähriger deutscher Staatsangehöriger fuhr mit seinem Fahrzeug auf der A1 aus Richtung Salzburg kommend in Richtung Wien. In Straß im Attergau hielt er das Fahrzeug aufgrund eines Warnhinweises am Pannenstreifen an, berichtete die Polizei.

Nachdem der Motor ausgegangen war, bemerkte der Lenker Flammen im Bereich des Motorraumes. Der 55-jährige verließ schnell sein Fahrzeug, welches nach wenigen Minuten in Vollbrand stand.

Pkw geriet nach Kollision mit Reh in OÖ in Brand

Ein weiterer Brand eines Pkw ereignete sich in der Nacht auf Sonntag in St. Marien (Bezirk Linz-Land) nach der Kollision mit einem Reh. Nach der Kollision stieg aus dem Motorraum des Pkw Rauch und es kam zu einem Feuer. Der Motorraum brannte trotz des raschen Eingreifens durch die Feuerwehr fast zur Gänze aus. Der Lenker blieb unverletzt.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Pkw fing auf der Westautobahn (A1) Feuer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen