Pitbull Terrier biss zu - Fünfjährige im Burgenland schwer verletzt

In Mattersburg ist am Freitag eine Fünfjährige von einem Pitbull Terrier gebissen worden. Das Mädchen hat dabei schwere Kopfverletzungen erlitten.
Nach Angaben der Sicherheitsdirektion Burgenland ereignete sich der Zwischenfall am Vormittag in einem Gemeinschaftsanwesen. Das Kind lief aus vorerst unbekannter Ursache vom Innenhof des Gebäudes in die Wohnung eines Mitbewohners. Dort wurde es von dem Pitbull Terrier angefallen und im Gesicht verletzt.

Laut Polizei war das Mädchen gemeinsam mit dem kleinen Sohn des Hundebesitzers, der zu dem Zeitpunkt nicht zu Hause war, in dessen Wohnung mitgegangen. Der Vater konnte die Fünfjährige vor dem Hund in Sicherheit bringen. Die Fünfjährige wurde nach der Erstversorgung mit dem Notarzthubschrauber in das Wiener AKH geflogen.

Die Lebensgefährtin des Hundebesitzers erlitt einen Schock. Sie wurde mit der Rettung in das Krankenhaus Eisenstadt eingeliefert. Der Pitbull Terrier wurde von einem Polizeidiensthundeführer in ein Tierschutzhaus gebracht. Dort soll der Vierbeiner von einem Tierarzt untersucht werden.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Pitbull Terrier biss zu - Fünfjährige im Burgenland schwer verletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen