Pistorius feiert 28. Geburtstag hinter Gittern

Der Sportler wurde für schuldig befunden
Der Sportler wurde für schuldig befunden
Der wegen Tötung seiner Freundin zu fünf Jahren Haft verurteilte südafrikanische Sprintstar Oscar Pistorius wird seinen 28. Geburtstag am Samstag im Gefängnis verbringen. Pistorius werde wie die meisten anderen Insassen des Zentralgefängnisses von Pretoria behandelt, voraussichtlich werde er deshalb auch an seinem Geburtstag keine Vorzugsbehandlung bekommen, sagte Anwalt Piet du Plessis.


Als einziger Unterschied zu seinen Gefängnisgenossen ist der an den Unterschenkeln amputierte Sportler im Krankentrakt untergebracht und nicht in einer der notorisch überfüllten Zellen der Haftanstalt. Pistorius wurde am 21. Oktober wegen grob fahrlässiger Tötung seiner Freundin Reeva Steenkamp verurteilt und direkt ins Gefängnis gebracht. Laut der Strafvollzugsbehörde darf er fünf Mal pro Monat für jeweils eine Stunde Besuch empfangen, zudem kann er zu besonderen Gelegenheiten Karten geschickt bekommen.

Möglicherweise wird sein 28. Geburtstag der erste und letzte hinter Gittern sein. Sollte es keinen Berufungsprozess geben, könnte Pistorius nach Einschätzung der Staatsanwaltschaft schon im August kommenden Jahres das Gefängnis verlassen und den Rest der Strafe in Hausarrest verbüßen. Eine Anhörung zu einer möglichen Neuauflage des Prozesses ist für den 9. Dezember vorgesehen.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Pistorius feiert 28. Geburtstag hinter Gittern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen