Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Pilot von Aaliyah hatte Kokain im Blut

Der Pilot der im vergangenen Jahr bei einem Flugzeugabsturz getöteten US-Soulsängerin Aaliyah hatte den Ermittlungen zufolge Kokain im Blut.

Die Flugsicherung auf den Bahamas erklärte am Dienstag, außerdem seien im Magen des 30-Jährigen Spuren von Alkohol gefunden worden. Der Pilot war zwölf Tage vor dem Absturz auf den Bahamas wegen Drogenbesitzes zu drei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden.

Das Flugzeug, das Aaliyah im August von Dreharbeiten auf den Bahamas nach Amerika zurückbringen sollte, war mit mindestens 315 Kilogramm überladen. Kurz nach dem Start kam es zum Absturz, die Sängerin und acht weitere Personen starben.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Pilot von Aaliyah hatte Kokain im Blut
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.