Pierre Hardy kreierte "Antinea" und "Alma"

High-Heel "Antinea"
High-Heel "Antinea" ©Hermès
Der Designer Pierre Hardy kreierte zwei neue Sandalen für Hermès. Diese gibt es in verschiedenen Leder- und Farbkombinationen.
Bilder der Sandalen

Eine alte Sage erzählt die Geschichte von Antinéa, der Herrscherin der versunkenen Stadt Atlantis. Ihr geht der Ruf voraus, dass ihr jeder Mann verfällt. Ganz im Sinne dieser geheimnisvollen Geschichte hat sich Hermès-Designer Pierre Hardy für den High-Heel Antinea und die flache Sandale Alma von femininen Elementen der griechischen Antike inspirieren lassen.

Die Sandalen sind in verschiedenen Leder- und Farbkombinationen wie zum Beispiel aus weichem Kalbsnappa und Seeschlangenleder ab ca. 790 Euro (Sandale Alba) und ab ca. 1.050 Euro (Sandale Antinea) im Frühjahr 2010 erhältlich.

 

  • VIENNA.AT
  • Acom Lifestyle Fashion
  • Pierre Hardy kreierte "Antinea" und "Alma"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen