Phil Collins fand sich früher selbst nervig

Popstar Phil Collins (59) hadert mit seiner Vergangenheit.
Phil Collins in Bildern
Der Sänger im Jahr 2009

“Ich bin gerade dabei, das VHS-Archiv meiner Fernsehauftritte zu digitalisieren. Und wenn ich mir manche Auftritte so ansehe, denke ich: Kein Wunder, dass mich die Leute in den 1980ern nicht gemocht haben”, sagt Collins in der deutschen Zeitung “Welt am Sonntag”. Wieso? “Ich weiß nicht, ich war wohl ein kleiner Klugscheißer.”

Seit acht Jahren hat der Brite kein Studioalbum mehr herausgebracht. Am kommenden Freitag erscheint sein neues Werk “Going Back”. Collins über die Pause: “Mein Leben war zu einer Sitcom geworden, also beschloss ich, mich aus dem Drehbuch herauszuschreiben. Weil ich genervt habe, weil ich zu vielen Leuten auf die Nerven gegangen bin.” Jetzt fange er von vorne an.

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Phil Collins fand sich früher selbst nervig
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen