Pfingstsonntag gab es im südlichen Niederösterreich ein Erdbeben

Am 8. Juni gab es in Niederösterreich ein Erdbeben.
Am 8. Juni gab es in Niederösterreich ein Erdbeben. ©dpa
Ein Erdbeben der Stärke 2,9 wurde am Sonntagabend im südlichen Niederösterreich gemessen.

Im Raum Bad Fischau (Bezirk Wiener Neustadt) in Niederösterreich ist es Sonntagabend um 23.57 Uhr zu einem Erdbeben gekommen. Es wies eine Magnitude von 2,9 auf, wie der Österreichische Erdbebendienst der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) in einer Aussendung mitteilte. Bei der ZAMG seien zahlreiche Meldungen aus der Bevölkerung eingegangen. Schäden seien keine zu erwarten. (APA)

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Pfingstsonntag gab es im südlichen Niederösterreich ein Erdbeben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen