Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Pferdefleisch-Skandal: Zielpunkt nahm Tiefkühl-Lasagne aus den Regalen

Eine Fertig-Lasagne von Zielpunkt enthielt nicht deklariertes Pferdefleisch
Eine Fertig-Lasagne von Zielpunkt enthielt nicht deklariertes Pferdefleisch ©dpa (Sujet)
Nach den Rindfleisch-Tortelloni, die bei Lidl aus dem Verkehr gezogen wurden und dem in Wien-Ottakring verkauften Kebap, in dem man Pferde-DNA nachwies, ist nun auch Lasagne bei Zielpunkt betroffen. Ein Produkt der Eigenmarke des Supermarkts enthält nicht deklariertes Pferdefleisch.
Pferdefleisch in Wiener Kebab
Würstelstand: Kein Pferdefleisch
37 weitere Proben bei Ages
Rückholaktion bei Lidl
Pferdefleisch in Tortelloni
"Würde mich auch betrogen fühlen"
Medikamente in Pferdefleisch

Der Pferdefleisch-Skandal in Österreich weitet sich weiter aus – nun ist auch die Supermarktkette Zielpunkt betroffen. Bereits in der Vorwoche wurde die Tiefkühl-Lasagne-Bolognese 400 g der Eigenmarke “Jeden Tag” aus dem Sortiment genommen.

Pferdefleisch-Sakandal: Lasagne nicht mehr verkauft

Eine entsprechende Voraus-Meldung von “ATV Aktuell” bestätigte die Supermarktkette  in einer Stellungnahme gegenüber der APA.

So wurde bereits in der Vorwoche der Verkauf des Produkts gestoppt, eine Untersuchung in einem Artikel des deutschen Herstellers ZHG-mbH durchgeführt. Dabei wurden Spuren von Pferdefleisch entdeckt, hieß es in der Stellungnahme. Der Artikel wurde jedoch bereits aus allen Filialen entfernt, informierte Zielpunkt.

(apa/red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Pferdefleisch-Skandal: Zielpunkt nahm Tiefkühl-Lasagne aus den Regalen
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen