Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Peter Pilz spottet über FPÖ auf Facebook

Peter Pilz hat die jüngsten Entwicklungen bei der FPÖ auf Facebook verarbeitet.
Peter Pilz hat die jüngsten Entwicklungen bei der FPÖ auf Facebook verarbeitet. ©APA/ROBERT JAEGER
Peter Pilz hat zu den Entwicklungen bei der FPÖ eine Stellungnahme auf Facebook abgegeben. Diese ist durchaus satirisch ausgefallen.

Peter Pilz von der Liste JETZT hat die jüngsten Entwicklungen bei der FPÖ zum Anlass für eine Stellungnahme in Form einer Satire genommen. "Ist die FPÖ das Netzwerk, das der FPÖ schaden will?", fragt der Abgeordnete auf Facebook und erzählt die Ibiza-Geschichte spöttisch nach.

Pilz spottet: Ist die FPÖ das Netzwerk, das der FPÖ schaden will?

"Im Ausland hat sich ein Netzwerk gebildet, das eine Falle gestellt hat. Das Netzwerk hat Strache und Gudenus nach Ibiza gelockt, wo die Falle war. Dort hat sich eine Serbin als Russin ausgegeben. Frau Gudenus, die auch eine Serbin ist, hat nichts gemerkt, weil sie Tropfen gekriegt hat. Auch Strache und Gudenus haben Tropfen bekommen. Daraufhin haben sie die Wahrheit gesagt, die aber nicht stimmt", schreibt Pilz in dem Posting und fragt, "für wie dumm die FPÖ ihre Wähler hält".

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Peter Pilz spottet über FPÖ auf Facebook
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen