Personenkontrollen in Wien: Gerichtliche Anordnung für zu zwei Festnahmen

Bei Personenkontrollen in Wien wurden zwei gesuchte Männer festgenommen.
Bei Personenkontrollen in Wien wurden zwei gesuchte Männer festgenommen. ©APA/Herbert Pfarrhofer (Themenbild)
Am Montag führten Beamte Personenkontrollen im Bereich der Geigergasse und der Gumpendorfer Straße durch. Im Zuge dessen konnten zwei Männer, die bereits gesucht wurden, festgenommen werden.

Am 22. Oktober gegen 08.45 Uhr führten Beamte der FGE PUMA Wien sicherheitspolizeiliche Kontrollen im Bereich der Geigergasse, im 5. Bezirk durch. Im Zuge der Personenkontrollen, wurde ein 24-Jähriger Tschetschene kontrolliert. Es stellte sich heraus, dass gegen den jungen Mann eine Festnahmeverordnung der Staatsanwaltschaft Wien wegen schweren Raubes vorliegt. Der Mann wurde umgehend festgenommen.

Festnahmen nach Personenkontrollen in Wien

Einige Stunden später, gegen 16:30 Uhr führten Beamte der LPD Personenkontrollen im Bereich der Gumpendorfer Straße, im 6. Bezirk durch. Nach etlichen Kontrollen, wurde ein 35-Jähriger Mann aus Österreich überprüft. Im Zuge der Kontrolle stellte sich heraus, dass auch gegen diesen Mann eine aufrechte gerichtliche Anordnung besteht. Der Mann hatte Diebstahl begangen sowie gegen das Suchtmittelgesetz verstoßen. Auch weitere Delikte liegen vor. Der 35-Jährige wurde umgehend festgenommen und der Justizbehörde überstellt. Er muss eine Freiheitsstrafe von 15 Monaten antreten.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Personenkontrollen in Wien: Gerichtliche Anordnung für zu zwei Festnahmen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen