Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Per Pizzaschachtel zum Job bei den Wiener Linien

Die Wiener Linien starten eine neue Job-Offensive.
Die Wiener Linien starten eine neue Job-Offensive. ©Wiener Linien/Robert Peres
Eine neue Kampagne der Wiener Linien macht auf 300 freie Stellen im Unternehmen aufmerksam - auf den Deckeln von Pizzakartons.
Aktuelle Jobs in Wien

Die Wiener Linien gehen bei der Suche nach Bewerbern neue, kreative Wege: Sie machen via Pizzaschachtel auf offene Stellen in ihrem Unternehmen aufmerksam. “Da ist für jeden Geschmack was dabei. Wir suchen MitarbeiterInnen, die Wien weiterbringen.”

Ab Anfang November werden 40.000 Pizzakartons mit dieser Botschaft in Wien und Niederösterreich ausgeliefert. Drei bis vier Wochen lang werden die Job-Inserate auf den Deckeln der Pizzaschachteln im Umlauf sein.

Pizzalieferant bringt Job bei Wiener Linien ins Haus

Seit Herbst haben die Wiener Linien die Jobwerbe-Offensive laufen. Gesucht werden Mitarbeiter im Fahrdienst – für U-Bahn, Straßenbahn und Bus – sowie Mitarbeiter für den Sicherheitsdienst, das Serviceteam und für die Werkstätten.

Mit Sprüchen wie “Ich bringe alle ans Ziel” oder “Ich bin mit Sicherheit die Richtige” wird auf 300 offene Stellen im Unternehmen aufmerksam gemacht. Seit Ende Oktober läuft die Job-Kampagne, die in Fahrzeugen und Stationen sichtbar ist. Aber eben auch auf Pizzakartons von vielen Pizzerien in Wien und Umgebung oder auf Kassenbons der Buchhandlung Thalia.

(Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Per Pizzaschachtel zum Job bei den Wiener Linien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen