Per Aktenzeichen XY: Jagd auf die "Daltons"

Per Fernsehsendung "Aktenzeichen XY" suchte das Wiener Bundeskriminalamt nach drei Bankräubern, die im März 2008 auch in Wien-Simmering zugeschlagen hatten. Besonderes Merkmal: Alle drei Mitglieder sind unterschiedlich groß.

In Anlehnung an die bekannte Comic-Bande (aus der Reihe “Lucky Luke” werden die Räuber die “Daltons” genannt.
Sechs Banküberfälle soll das ungleiche Trio begangen haben. In zwei Fällen erwischten die Räuber allerdings Alarmpakete. Die Täter warfen daraufhin das Geld und zwei mitgebrachte Sporttaschen einfach weg.

Trotz ihres niedlichen Spitznamens stuft die Polizei die Männer als hochgefährlich ein. In einem Fall hatten sie vor der Tat das Privatleben einer Bankangestellten ausspioniert und drohten damit, ihrer Familie etwas anzutun.

Personenbeschreibungen
Die Polizei vermutet, dass die Täter aus Osteuropa stammen. Der Täter sollen zwischen 1,65 Meter und 1,85 Meter groß und etwa 40 bis 50 Jahre alt sein. Die Bärte dürften falsch sein.

 
Nachgestelltes Video auf zdf.de Video
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Per Aktenzeichen XY: Jagd auf die "Daltons"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen