People's Choice Awards 2013: Katy Perry räumte ab

Zahlreiche Promis erschienen bei den People's Choice Awards 2013.
Zahlreiche Promis erschienen bei den People's Choice Awards 2013. ©EPA
Sängerin Katy Perry und der Kinohit "Die Tribute von Panem - The Hunger Games" räumten bei der Vergabe des Publikumspreises "People's Choice Awards 2013" in der Nacht auf Donnerstag in Los Angeles ab.
Peoples Choice Awards 2013

“Die Tribute von Panem” erhielten gleich fünf Preise, darunter als beliebtester Film, Actionstreifen und Filmserie. Hauptdarstellerin Jennifer Lawrence wurde als beste Leinwandheldin, für die beste “Chemie” mit ihren Co-Stars und auch als beste Schauspielerin allgemein ausgezeichnet.

Katy Perry räumte ab

Katy Perry konnte sich über drei Trophäen freuen. Die Kalifornierin gewann in den Sparten bester Popstar, beste Sängerin und für ihr Musik-Video zu dem Song “Part of Me”. Justin Bieber war mit fünf Nominierungen ins Rennen gezogen, darunter als beliebtester Künstler und für das beste Album, am Ende ging er aber leer aus.

In der Sparte “Bester Schauspieler” konnte Robert Downey Jr. seine Mitbewerber Channing Tatum, Johnny Depp, Joseph Gordon-Levitt und Will Smith ausstechen. Jennifer Lawrence setzte sich als beste Schauspielerin gegen Anne Hathaway, Emma Stone, Mila Kunis und Scarlett Johansson durch.

Die Anwärter und Gewinner der Publikumspreise für Film, Fernsehen und Musik werden anders als die der Oscars, Emmys oder Grammys ausschließlich von ihren Fans gewählt. Die Preisträger der 39. Show wurden in einer Livesendung im US-Fernsehen bekannt gegeben

Die Gewinner ‘People’s Choice Awards’ 2013:

 
Bester Film: Die Tribute von Panem – The Hunger Games
 
Bester Filmschauspieler: Robert Downey, Jr.
 
Beste Filmschauspielerin: Jennifer Lawrence
 
Größte Film-Ikone: Meryl Streep
 
Bester Actionfilm: Die Tribute von Panem – The Hunger Games
 
Bester Action-Star: Chris Hemsworth
 
Größter Held: Jennifer Lawrence, Die Tribute von Panem – The Hunger Games
 
Bester Comedy-Film: Ted
 
Bester Comedy-Schauspieler: Adam Sandler
 
Beste Comedy-Schauspielerin: Jennifer Aniston
 
Bester Drama-Film: The Perks of Being a Wallflower
 
Bester Drama-Schauspieler: Zac Efron
 
Beste Drama-Schauspielerin: Emma Watson
 
Beste Film-Saga: Die Tribute von Panem
 
Bester Superheld: Robert Downey, Jr. als Iron Man
 
Beste Leinwand-Chemie: Jennifer Lawrence, Josh Hutcherson und Liam Hemsworth, Die Tribute von Panem – The Hunger Games
 
Beste Network TV-Comedy: The Big Bang Theory
 
Bestes Network TV-Drama: Grey’s Anatomy
 
Beste Kabel TV-Comedy: Awkward
 
Bestes Kabel TV-Drama: Leverage
 
Beste Premium Kabel TV-Show: True Blood
 
Bestes TV-Crime-Drama: Castle
 
Beste Sci-Fi/Fantasy-TV-Show: Supernatural
 
Bester Comedy-Schauspieler im TV: Chris Colfer
 
Beste Comedy-Schauspielerin im TV: Lea Michele
 
Bester Drama-Schauspieler im TV: Nathan Fillion
 
Beste Drama-Schauspielerin im TV: Ellen Pompeo
 
Bester TV-Moderator: Ellen DeGeneres, The Ellen DeGeneres Show
 
Bester Late-Night-Moderator: Jimmy Fallon
 
Beste Castingshow: The X Factor
 
Bester TV-Juror: Demi Lovato
 
Bester Künstler: Jason Mraz
 
Beste Künstlerin: Katy Perry
 
Bester Pop-Künstler: Katy Perry
 
Bester Hip-Hop-Künstler: Nicki Minaj
 
Bester R’n’B-Künstler: Rihanna
 
Beste Band: Maroon 5
 
Bester Country-Sänger: Taylor Swift
 
Bester Newcomer: The Wanted
 
Bester Song: What Makes You Beautiful, One Direction
 
Bestes Album: Up All Night, One Direction
 
Bestes Musikvideo: Part of Me, Katy Perry
 
People’s Voice: Christina Aguilera
 
Intensivste Charity-Arbeit: Sandra Bullock

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • People's Choice Awards 2013: Katy Perry räumte ab
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen