Pendler auf dem Silvesterpfad

Symbolbild &copy bilderbox
Symbolbild &copy bilderbox
Die ÖBB machen es ein Mal mehr möglich: Gäste aus Niederösterreich haben auch zum bevorstehenden Jahreswechsel die Möglichkeit, den Silvesterpfad in Wien zu besuchen - und anschließend bequem und sicher nach Hause zu reisen.

Das Angebot umfasst stündliche S-Bahn-Verbindungen nach Wiener Neustadt, Schwechat, Stockerau, Gänserndorf, Mistelbach und Tulln. Außerdem wird ein Sonderzug nach St. Pölten verkehren.

Von Wien-Mitte werden die S-Bahn-Linien im Stundentakt nach Wiener Neustadt (0.56 bis 3.56 Uhr), Schwechat (0.45 bis 3.45 Uhr), Stockerau (1.09 bis 4.09 Uhr), Gänserndorf (1.29 bis 3.29 Uhr) und Mistelbach (1.49 bis 4.49 Uhr) unterwegs sein. Verbindungen nach Tulln werden von 1.28 bis 3.28 Uhr ab Wien-FJB angeboten. Von Wien-West fährt um 2.30 Uhr ein Sonderzug nach St. Pölten ab. Die Silvesterkurse halten laut ÖBB in allen Bahnhöfen. In Wien selbst verkehrt die Schnellbahn in der Neujahrsnacht im Abschnitt Floridsdorf – Meidling alle 20 Minuten.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Pendler auf dem Silvesterpfad
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen