Pelzdiebe gefasst

65 Pelzmäntel und sieben Lederjacken im Wert von 130.000 Euro sind bei einem Geschäftseinbruch in Mödling am 19. November gestohlen worden. Die mutmaßlichen Täter sind nun gefasst worden.

Wie die NÖ Sicherheitsdirektion mitteilte, wurden die Diebe erwischt, als sie die Kleidungsstücke aus einer eigens für die Deponierung der Beute angemieteten Wohnung in Wien-Margareten holen wollten.

Gemeinsame Ermittlungen der Kriminalisten in Wien und Niederösterreich führten zur Ausforschung der Verdächtigen. Es handelt sich um einen 30-jährigen Österreicher jugoslawischer Herkunft sowie zwei Serben im Alter 21 und 28 Jahren.

Einige Pelzstücke bereits weiter verkauft

Die in der Wohnung gefundenen Pelz- und Lederwaren stammten eindeutig aus dem Einbruch in das Mödlinger Pelzgeschäft. Laut der Aussendung hatten die Verdächtigen einen geringen Teil der Beute bereits weiter verkauft – vermutlich an Landsleute.

Weiters sichergestellt wurden mehrere Anzüge der Marken Hugo Boss und Helmut Lang, Lederjacken und andere Bekleidungsartikel, deren Herkunft bisher nicht zugeordnet werden konnte. (Lichtbilder der sichergestellten Bekleidung liegen bei der Kriminalabteilung NÖ, Wien 3, Landstraßer Hauptstraße 148a, Tel. 0591333-30-3333, auf.)

Gefälschte Dokumente gefunden

Darüber hinaus wurden bei dem Österreicher ein gefälschter bulgarischer Reisepass und ein Blankodokument eines jugoslawischen Zulassungsscheines sowie 2,3 Gramm Kokain und eine Ecstasy-Tablette gefunden. Er wurde in die Justizanstalt Wiener Neustadt eingeliefert. Seine Komplizen wurden auf freiem Fuß angezeigt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Pelzdiebe gefasst
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen