Passant beschimpft und verletzt Polizistin in der Wiener Innenstadt

Ein 50-Jähriger verletzte in der Hegelgasse in der Wiener Innenstadt eine Polizistin.
Ein 50-Jähriger verletzte in der Hegelgasse in der Wiener Innenstadt eine Polizistin. ©APA/BARBARA GINDL (Symbolbild)
Samstagnacht verhielt sich ein 50-jähriger Passant bei einer Polizeikontrolle in der Hegelgasse in der Wiener Innenstadt äußerst aggressiv. Er beschimpfte und verletzte eine Beamtin.

Der 50-Jährige beschimpfte die Beamten und zeigte ihnen den Mittelfinger. Auf sein Verhalten angesprochen wurde der Mann zunehmend aggressiver, weshalb er einer Personskontrolle unterzogen wurde. Dabei wirkte der Mann nicht mit und versuchte zu flüchten. Die Beamten hielten den Mann fest, wobei dieser einer Polizistin gegen den Unterarm schlug.

Passant beschimpfte und verletzte Polizistin in Wiener Innenstadt

Sie wurde dabei verletzt. Der 50-Jährige wurde daraufhin festgenommen, wobei er sich heftig wehrte und die Beamten weiter lautstark beschimpfte. Hass auf die Polizei waren den Beschimpfungen des Mannes zu entnehmen. Darüber hinaus beschwerte er sich, dass die Beamten das Polizeiauto am Ort der Amtshandlung abgestellt hatten. Die bei der Amtshandlung verletzte Polizistin musste in einem Spital behandelt werden.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Passant beschimpft und verletzt Polizistin in der Wiener Innenstadt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen