Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Parlament vor den Grünen schützen": Peter Pilz ätzt gegen Ex-Partei

In einem offenen Brief kritisiert Peter Pilz das Vorgehen seiner Ex-Partei.
In einem offenen Brief kritisiert Peter Pilz das Vorgehen seiner Ex-Partei. ©APA/HERBERT NEUBAUER
In einem offenen Brief kritisiert Peter Pilz das jüngste Vorgehen seiner Ex-Partei in Sachen Ibiza-U-Ausschuss.
Regierung streicht Teile von Ibiza-U-Ausschuss

Peter Pilz, einst grüner Aufdecker und mit seiner eigenen Liste bei der jüngsten Nationalratswahl gescheitert, attackiert in Sachen Ibiza- und Casinos-U-Ausschuss seine Ex-Partei.

Pilz sieht Grüne "in ÖVP-Sicherungshaft"

"Ist euch klar, dass euch die ÖVP gerade in politische Sicherungshaft nimmt?", fragte er am Donnerstag seine Ex-Kollegen angesichts der ÖVP und Grünen vorgenommenen Einschränkung des Untersuchungsgegenstands.

"Niemand von uns hat je daran gedacht, dass das Parlament einmal vor den Grünen geschützt werden muss. Jetzt ist es soweit", ätzte er in einem offenen Brief. Er erinnerte an die Kernaufgaben der Parlamentarier und versuchte, eine Differenz zwischen Parteiführung und Abgeordneten herbeizuschreiben: "Ihr entscheidet, wer jetzt ein Problem bekommt: Kurz mit der parlamentarischen Kontrolle oder ihr mit euren Wählerinnen und Wählern."

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • "Parlament vor den Grünen schützen": Peter Pilz ätzt gegen Ex-Partei
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen