Parkpickerl kostet ab 2011 rund 240 Euro

Strafmandat für Falschparken
Strafmandat für Falschparken ©Bilderbox
Die SPÖ soll die Strom- und Gaspreise ab 1.1.2011 um 13 bzw. 16% erhöhen. Darüber hinaus wird das Parkpickerl um 15 bis 25% teurer und etwa 240 Euro pro Jahr kosten, heißt es in einer Aussendung der FPÖ-Wien.

Die nach dem 10. Oktober feststehenden Erhöhungen bei zahlreichen Gebühren und Tarifen hat uns SPÖ-Finanzstadträtin Brauner jedoch verschwiegen, kritisiert FPÖ-Klubobmann DDr. Eduard Schock.

Die SPÖ wird die Strom- und Gaspreise ab 1.1.2011 um 13 bzw. 16% erhöhen, das soll im Rathaus ein offenes Geheimnis sein. Darüber hinaus wird das Parkpickerl um 15 bis 25% teurer und etwa 240 Euro pro Jahr kosten. Die Kurzparktarife werden 2011 ebenfalls um 10 bis 15 Prozent in die Höhe geschnalzt. “Aussackeln, wie es brutaler und unsozialer nicht geht – darin hat es Brauner zu unerreichter Meisterschaft gebracht”, hält Schock fest.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Parkpickerl kostet ab 2011 rund 240 Euro
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen