Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Parken in Wien teurer als in New York

Wien ist zwar noch keine Großstadt, doch ihre Preise versuchen mit denen der großen Städten mitzuhalten!

Wie “Heute” in seiner aktuellen Ausgabe berichtet sind die Parkgebühren in Wien um 77 % höher als im Big Apple. Eine Studie der US Beratungsfirma Colliers International gab bekannt, dass die Wiener für das Abstellen ihres 4-rädrigen Gefährts 39 Euro pro Tag bezahlen müssen. Dies sind um 77 % mehr als in New York, wo Parken pro Tag umgerechnet 23 Euro kostet.

Das bringt Wien auf den weltweit vierten Platz der untersuchten Städte in der Kategorie der Parkkosten. Die Spitze führt London an, mit 43,30 Euro, gefolgt von Amsterdam, mit Parkgebühren von 42,10 Euro. Am billigsten bleibt das Parken in Jakarta (Indonesien) mit Tageskosten für Parken von 43 Cent.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Parken in Wien teurer als in New York
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen