Pariser Fashion Week 2013: Viel nackte Haut und scharfe Schnitte

Viel nackte Haut gab es bei der Pariser Fashion Week zu sehen.
Viel nackte Haut gab es bei der Pariser Fashion Week zu sehen. ©EPA
Bei den Haute Couture Schauen Spring/Summer 2013 bei der Fashion Week in Paris wurde vor allem viel nackte Haut gezeigt. Neben Metalleffekten und tiefen Ausschnitten trat vor allem auch viel Spitze in den Vordergrund.
Viel nackte Haut in Paris

Scharfe Schnitte, klare Linien und viel Haut: Der Designer Alexandre Vauthier hat wohl die coolste Haute-Couture-Schau dieser Saison gezeigt. Vauthiers Entwürfe für Frühjahr/Sommer 2013 waren am Dienstag fast alle in Schwarz gehalten, mit Metalleffekten und nabeltiefen Ausschnitten.

Nackte Haut bei Pariser Fashion Week

Sexy und zugleich pur wirkten seine Abendsmoking-Varianten mit Oberteilen aus Spitze, Fell oder durchsichtigem Chiffon. So auch die schmalen, hoch geschlitzten Roben, die von metallischen Halsbändern gehalten wurden. Den Abschluss bildete ein ganz und gar mit Edelsteinen und Kristallen besticktes halbtransparentes Gebilde: ein “Nichts” von einem Kleid.

Vom 21. bis 24. Jänner 2013 finden in Paris die Haute Couture Shauen bei der Fashion Week in Paris statt. Neben viel nackter Haut und tiefen Schnitten, wird vor allem auch viel mit Stoffen aus Spitze gearbeitet. Die Designer Maria Grazia Chiuri und Pier Paolo Piccioli, die ihre Kleider für Valentino Fashion kreierten, beeindruckten mit tollen Stoffen. Auch Lingerie-Kollektionen wurden bei der Pariser Fashion Week vorgestellt.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • VIENNA.AT
  • Pariser Fashion Week 2013: Viel nackte Haut und scharfe Schnitte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen