Paris Hilton shoppt wieder Haustiere: Frettchen, Wickelbären, Schweine und jetzt auch noch 'nen Papagei!

So langsam wird ihre Villa zum Zoo: It-Girl Paris Hilton kann es einfach nicht sein lassen – sie war mal wieder auf Tier-Shopping-Tour unterwegs. Nach 17 Hunden, Frettchen, Wickelbären, einem Ferkel und einem Kätzchen kaufte sich die Blondine gestern ihren ersten Vogel…

Mit ihrem Lover Doug Reinhardt ging die 28-Jährige gestern in einen Bird-Store und kaufte sich einen Papagei.

Die Entscheidung fiel schnell: Schon den ersten grauen Papagei, den man Paris auf das Handgelenk setzte, eroberte ihr Herz.

Paris twitterte gestern Abend: „Mein neuer Papagei heißt Hank und liebt sein neues zu Hause. Er ist so süß. Er liebt es, wenn ich ihm den Rücken kraule und ihn mit Bananen füttere.”

Die Hotel-Erbin ist bekannt für ihre „wahnsinnige” Tierliebe. Fast wöchentlich schafft sie sich ein neues Haustier an – zum großen Ärger der Tierschutzorganisation PETA.

Die finden es nämlich gar nicht gut, dass Paris so viele Viecher zu Hause hat und behaupten auch, die Blondine würde ihre Tiere wie „Einwegartikel” behandeln.

„Die Chihuahuas, Frettchen, Wickelbären, die sie in ihrem zu Hause hält, sind keine Accessoires”, so PETA.

DAS lässt Paris nicht auf sich sitzen, giftet zurück: „Ich bin die größte Tierliebhaberin der Welt! Niemand behandelt seine Tiere besser als ich… sie sind meine Kinder!”

  • VIENNA.AT
  • austria.com Coops Society
  • Paris Hilton shoppt wieder Haustiere: Frettchen, Wickelbären, Schweine und jetzt auch noch 'nen Papagei!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen