Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Papst ernennt Bischof Küng zum Visitator

Causa Krenn: Papst ernennt Vorarlberger Bischof Klaus Küng zum Apostolischen Visitator - Visitation der Diözese und des Priesterseminars - Aufnahme der Arbeit am Dienstag Abend.

Papst Johannes Paul II. hat am Dienstag den Vorarlberger Bischof Klaus Küng zum Apostolischen Visitator für die Diözese St. Pölten und im speziellen für das diözesane Priesterseminar ernannt. Das teilte der Vatikan zu Mittag mit.

Die Staatsanwaltschaft St. Pölten hat gestern, Montag, gegen einen St. Pöltner Priesterseminaristen einen Strafantrag wegen des Besitzes von kinderpornografischen Fotos angekündigt.

Kirchenintern wird die Ernennung Küngs zum Apostolischen Visitator als „Paukenschlag“ gewertet. Mit der Einsetzung von Bischof Klaus Küng als Visitator ist auch das Mandat der von Bischof Kurt Krenn benannten internen Untersuchungskommission erloschen.

Kardinal Christoph Schönborn verwies in einer ersten Stellungnahme darauf, dass Rom „schnell gehandelt“ habe. Der Papst habe unmittelbar nach seiner Rückkehr aus dem Aostatal eine „außergewöhnliche Maßnahme“ gesetzt. In den letzten Jahrzehnten war in Europa nie die Einsetzung eines Apostolischen Visitators erfolgt. Bischof Küng wird seine Tätigkeit bereits am Dienstagabend aufnehmen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Papst ernennt Bischof Küng zum Visitator
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.