Papst bleibt noch im Krankenhaus

Der Papst wird voraussichtlich mindestens bis zum Wochenende im Krankenhaus bleiben. Dies berichtete die römische Tageszeitung "Il Messaggero", die sich auf ärztliche Quellen in der Gemelli-Klinik bezog.

Laut der Tageszeitung sei der Papst auf dem Weg der Besserung, er sei jedoch immer noch schwach. Die Ärzte befürchten vor allem Atmungskomplikationen, daher wollen sie ihn noch länger im Krankenhaus halten.

Der Papst verbrachte seine achte Nacht im Krankenhaus. Insgesamt hat er 142 Tage seines Pontifikats im Krankenhaus verbracht. Seit Beginn seines Pontifikats wurde Johannes Paul II. sieben Mal ins Krankenhaus eingeliefert.

Vatikan-Sprecher Joaquin Navarro Valls hatte am Montag betont, dass der Papst, der vor einer Woche wegen einer akuten Kehlkopfentzündung ins Spital eingeliefert worden war, mindestens bis Donnerstag im Spital bleiben müsse. Am Donnerstag soll ein ärztliches Bulletin über den Zustand des Papste veröffentlicht werden.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Papst bleibt noch im Krankenhaus
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.