Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Pakistan meldet erneut indischen Beschuss

Indische Truppen haben nach pakistanischen Angaben am Samstag den pakistanischen Teil Kaschmirs mit Granaten beschossen.

Dabei seien eine Frau getötet und sechs weitere Menschen verletzt worden, darunter drei Kinder, teilten die Streitkräfte in einer Erklärung mit. Den Angaben zufolge erwiderten pakistanische Soldaten das Feuer.

Der pakistanische Präsident Pervez Musharraf hatte am Dienstag um internationale Vermittlung im Kaschmir-Konflikt gebeten. Bemühungen, den Konflikt bilateral zu lösen, seien gescheitert, daher müsse die internationale Gemeinschaft „eine aktive Rolle“ bei der Beilegung der Kaschmir-Krise spielen, sagte Musharraf. Kaschmir ist zwischen Indien und Pakistan geteilt, beide Staaten beanspruchen die Region für sich.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Pakistan meldet erneut indischen Beschuss
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.