Ozon-Warnung für Wien Anfang Oktober

Das schöne Wetter lässt die Ozon-Werte in die Höhe schnellen.
Das schöne Wetter lässt die Ozon-Werte in die Höhe schnellen. ©Vienna Online/Paul Frühauf
Und das Anfang Oktober: In Wien herrscht erhöhte Ozon-Belastung. Der Warndienst bestätigte am Montag, 3. Oktober, dass die Informationsschwelle in Wien überschritten wurde.

Im Überwachungsgebiet 1 Nordostösterreich sind Montagnachmittag an der Messstelle Laaerberg Ozon-Konzentrationen größer als 180 Mikrogramm pro Kubikmeter als Einstundenmittelwert gemessen worden. Höchster gemessener Wert um 14.00 Uhr: 188 Mikrogramm pro Kubikmeter. Damit wurde die Informationsschwelle im Überwachungsgebiet 1 Nordostösterreich gemäß Ozon-Gesetz überschritten.

Ozon-Dienst gibt Entwarnung für Wien

Aufatmen am Nachmittag: Die Informationsschwelle gemäß des Ozongesetzes wird nach den aufgetretenen Überschreitungen derzeit an keiner der Messsstellen im Ozonüberwachungsgebiet 1 Nordostösterreich mehr überschritten.

Auf Grund der meteorologischen Situation sind für den weiteren Tagesverlauf und den morgigen Dienstag keine weiteren Überschreitungen der Ozon-Informationsschwelle zu erwarten.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Ozon-Warnung für Wien Anfang Oktober
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen