Ottakringer-Getränkehandelshaus in Wien-Simmering bekommt Photovoltaik-Anlage

Auf dem Dach des neuen Getränkehandelshaus werden Photovoltaik-Module angebracht.
Auf dem Dach des neuen Getränkehandelshaus werden Photovoltaik-Module angebracht. ©Wien Energie/Stefan Joham
Beim Bau des neuen Getränkehandelshaus der Ottakringer AG werden mehr als 1.000 Photovoltaik-Module auf dem Dach angebracht. Damit soll das Gebäude, das derzeit  in Wien-Simmering entsteht, künftig mit sauberer Energie versorgt werden.

Solarstrom direkt für Logistik und Verwaltung: Die Ottakringer Getränke AG setzt auf Nachhaltigkeit und errichtet gemeinsam mit Wien Energie eine der größten Auf Dach-Photovoltaik-Anlagen Österreichs. 1.147 Photovoltaik-Module auf über 5.200 Quadratmetern Dachfläche werden das zukünftige Ottakringer-Getränkehandelshaus in Simmering mit Sonnenstrom versorgen.

Ottakringer in Wien tankt künftig Sonnenenergie auf dem Dach

Genutzt wird die saubere Energie großteils direkt vor Ort. Mehr als ein Viertel des Gesamt-Strombedarfs des Logistikzentrums wird durch die Photovoltaik-Anlage abgedeckt werden können. “Bei Ottakringer ist nicht nur das Bier hausgemacht, sondern bald auch der Sonnenstrom” , so Michael Strebl, Wien Energie-Geschäftsführer. “Neben dem neuen Modell für Photovoltaik in Mehrparteienhäusern sind Solaranlagen für Gewerbebetriebe wesentlich, um den Ausbau von erneuerbaren Energien in der Stadt voranzutreiben. Wir freuen uns sehr, dass wir mit Ottakringer ein Wiener Traditionsunternehmen als Partner gewinnen konnten.”

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Ottakringer-Getränkehandelshaus in Wien-Simmering bekommt Photovoltaik-Anlage
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen