Österreicher bei Feiertagen im vorderen Feld

&copy Bilderbox
&copy Bilderbox
Mit 13 Feiertagen liegt Österreich im oberen Drittel in Europa - Die wenigsten Feiertage gibt es in den Niederlanden - In Deutschland sind zwischen 10 und 14 Feiertage arbeitsfrei.

In Österreich sind vom Gesetzgeber 13 Feiertage festgelegt. Damit liegt die Alpenrepublik im Vergleich wichtigster Industrieländer im oberen Drittel. Neben Österreich können Arbeitnehmer auch in Slowenien, Tschechien und Portugal auf 13 Feiertage zurückgreifen. In Deutschland sind auf Grund der länderweise unterschiedlichen Regelungen zwischen 10 und 14 Feiertage arbeitsfrei.

Die wenigsten Feiertage stehen demnach den Arbeitnehmern in den Niederlanden zu. Sie können nur neun gesetzliche Feiertage geltend machen, um frei zu nehmen. In Polen, Dänemark, Belgien, Ungarn und Irland gibt es beispielsweise jeweils zehn wichtige Feiertage im Jahr. Mit 15 gibt es die meisten arbeitsfreien Feiertage in Japan und der Slowakei.

Die gesetzlichen Feiertage in Österreich: 1. Jänner (Neujahr), 6. Jänner (Heilige Drei Könige), Ostermontag, 1. Mai (Staatsfeiertag), Christi Himmelfahrt, Pfingstmontag, Fronleichnam, 15. August (Mariä Himmelfahrt), 26. Oktober (Nationalfeiertag), 1. November (Allerheiligen), 8. Dezember (Mariä Empfängnis), 25. Dezember (Christtag) und 26. Dezember (Stefanitag).

Redaktion: Christian Wata

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Österreicher bei Feiertagen im vorderen Feld
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen