Österreich bei WM der Obdachlosen auf Rang 23

Letztes Jahr gewannen die Afghanen
Letztes Jahr gewannen die Afghanen ©APA (Archiv/epa)
Österreichs Fußball-Nationalteam hat bei der WM der Obdachlosen unter 48 Nationen den 23. Platz belegt. In der Finalrunde verlor die vom Ex-Teamspieler Gilbert Prilasnig betreute Mannschaft gegen die USA im Penaltyschießen und gegen Rumänien knapp, ehe es zum Abschluss einen 8:5-Erfolg gegen Griechenland feierte. Den Titel holte sich in Mailand die Ukraine mit einem 5:4-Sieg gegen Portugal.

Der “Homeless World Cup” ist ein jährlich stattfindendes internationales Streetsoccer-Event (). Das Ziel ist es, Menschen am Rande der Gesellschaft ein einmaliges Angebot auf gesellschaftliche Teilhabe zu machen. Wohnungslose Menschen, Asylwerber, ehemals Drogenabhängige nach dem Entzug und Verkäufer von Straßenzeitungen nehmen daran teil.

Die WM hat österreichische Wurzeln. 2003 begann die Turnierreihe mit dem Kulturhauptstadtjahr in Graz, wobei sich Österreich gleich den Titel sicherte. Der nächstjährige achte “Homeless World Cup” findet im September 2010 in Rio de Janeiro (Brasilien) statt.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Österreich bei WM der Obdachlosen auf Rang 23
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen