Organisatoren mit Stadthallenturnier zufrieden

Nicht nur die Vienna fand Gefallen an dem Turnier
Nicht nur die Vienna fand Gefallen an dem Turnier ©APA (Archiv/Pfarrhofer)
Obwohl die Veranstalter Rapid (3.) und Austria (6. und Letzter) enttäuschten, zogen beide aus organisatorischer Sicht eine positive Bilanz.

“Wir haben ein tolles Revival erlebt”, sagte Austrias Finanzvorstand Markus Kraetschmer. Die an beiden Tagen ausverkaufte Halle (jeweils 9.236 Zuschauer) habe die Hoffnung, dass das Turnier angenommen wird, bestätigt. “Wir haben die erste Hürde genommen”, freute sich Kraetschmer. Und Rapid-Manager Werner Kuhn fügte hinzu: “Als Veranstalter sind wir sehr froh, wir haben ein unglaublich positives Echo bekommen.” Für den Wiener Fußball sei das rein Wiener Finale super gewesen. “Für die Vienna und den Sportklub hat das Turnier einen unheimlichen Aufschwung gebracht”, meinte Kuhn.

Aus finanzieller Sicht werde man trotzdem im besten Fall mit einer “schwarzen Null” bilanzieren. Deshalb ist das Projekt auch auf drei Jahre ausgerichtet. “2010 wird es wieder an zwei Tagen sein, im dritten Jahr überlegen wir eventuell eine Ausweitung auf drei Tage”, verriet Kuhn. Das Wiener Quartett Rapid, Austria, Vienna und Wiener Sportklub ist fix als Teilnehmer dabei.

Bei der 47. Auflage, die erstmals unter dem Namen “Dribblanski” ausgetragen wurde, bekamen die Zuschauer allerdings keinesfalls alle Stars der drei Bundesligisten zu sehen. Der beste Spieler des Jahres 2007, Ivica Vastic (LASK), Steffen Hofmann, Branko Boskovic, Veli Kavlak, Stefan Maierhofer (alle Rapid), Jocelyn Blanchard, Milenko Acimovic, Mario Bazina (alle Austria) waren die bekanntesten Abwesenden. “Es ist der Charakter des Hallenturniers, der Jugend eine Chance zu geben, aber in der Qualität nicht zu verlieren”, betonte Kuhn.

Beide Wiener Großvereine hatten heuer Pech mit Verletzungen. Bei Rapid zog sich Stefan Kulovits einen Zehenbruch zu. Bei der Austria erlitt Philiipp Netzer einen Seitenbandabriss und einen Teilabriss des Kreuzbandes im Knie und Aleksander Dragovic einen Nasenbeinbruch.

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Organisatoren mit Stadthallenturnier zufrieden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen