Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

ORF - BZÖ plant Volksbegehren

Sollten die Sparpläne der ORF-Geschäftsführung in der am Donnerstag präsentierten Form tatsächlich umgesetzt werden, wird das BZÖ ein ORF-Volksbegehren einleiten. Vorbericht

Das kündigte Generalsekretär Martin Strutz am Freitag im Gespräch mit der APA an. Darin soll in erster Linie die wirtschaftliche Rettung und die Erhaltung der Strukturen, insbesondere der Landesstudios, enthalten sein. Das BZÖ befürchtet nämlich eine “Umfärbungsaktion” und einen Abbau bei den Landesstudios, wie Strutz sagte.

Das angedachte Volksbegehren soll zwei Zielsetzungen enthalten: die “wirtschaftliche Rettung” mit einer Gleichstellung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks mit den Privaten bezüglich der Auflagen im Werbebereich sowie eine “Entpolitisierung” und die Erhaltung der Strukturen, insbesondere der Landesstudios. Strutz meint, dass beim Personalabbau vor allem die Mitarbeiter in den Landestudios “zum Handkuss” kommen, denn die Pläne im ORF würden dahingehen, die “Landesstudios drastisch abzubauen”.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Politik
  • ORF - BZÖ plant Volksbegehren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen