Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ordnung und Sauberkeit: 48er am Wiener Donauinselfest

Die 48er sorgen für Ordnung und Sauberkeit am DIF 2019.
Die 48er sorgen für Ordnung und Sauberkeit am DIF 2019. ©APA/HERBERT P. OCZERET
Auch im heurigen Jahr stehen die Mitarbeiter der 48er wieder bereit, wenn es darum geht, für Ordnung um Sauberkeit am Wiener Donauinselfest zu sorgen.

Die 48er sind ab heute wieder fließig am Wiener Donauinselfest im Einsatz. Die Putzprofis starten jeweils um 4 Uhr. Es werden rund 100 Mitarbeiter mit mehr als 30 Fahrzeugen im Einsatz sein.

900 Müll- und Alststoffgefäße werden am Donauinselfest aufgestellt. Auch das Mistkübelangebot wird durch 200 zusätzliche Springkörbe verdichtet.

Mehrwegbecher am DIF verringern Müll

Durch die waschbaren Mehrwegbecher und Pfandregelung können Unmengen an Müll reduziert werden.

Die Reinigung der Becher erfolgt vor Ort, wodurch LKW-Fahrten vermieden werden. Durch das Mehrwegbechersystem werden im Vergleich zu den Einwegbechern rund 12 Tonnen Müll und etwa 100.000 kg CO2 eingespart.

Auch genügend WC-Container stehen den Besuchern zur Verfügung. Diese WC-Anlagen sind besonders sparsam im Wasserverbrauch und daher auch beim Abwasser. Die Urinale funktionieren ohne Wasser. Nach den erfolgreichen Einsätzen in den Vorjahren sind auch heuer wieder WC-Anhänger im Einsatz, bei denen die Spülung in der Kabine äußerst sparsam im Wasserverbrauch ist: möglich wird das durch ein Vakuum-Spülsystem - ähnlich wie in Zügen und Flugzeugen.

Wasserverbrauch kann um 75% reduziert werden

Der Frischwasserverbrauch kann dadurch um 75 % reduziert werden. Dadurch verringert sich auch die Anzahl der Befüllungen der Wassertanks und Absaugungen der Fäkalientanks.

Fundservice am Donauinselfest in Wien

Für den Fall, dass die Besucher Gegenstände verlieren, gibt es auch heuer wieder vier Fundboxen, die in unmittelbarer NÄhe zu den Polizeistationen liegen.

Ab Dienstag sind sämtliche Fundgegenstände im Zentralen Fundservice (5., Siebenbrunnenfeldgasse 3) bereit zur Ausfolgung an die rechtmäßigen BesitzerInnen. Fragen unter Tel. Nr. +43 1 4000-8091.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Donauinselfest
  • Ordnung und Sauberkeit: 48er am Wiener Donauinselfest
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen