Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Opferschutz in Wien: Hilfe bei Vergewaltigung und Gewaltverbrechen

Wien bietet Opfern von Vergewaltigungen und Gewalt Hilfestellung an
Wien bietet Opfern von Vergewaltigungen und Gewalt Hilfestellung an ©DPA (Sujet)
In Wien gibt es einige Opferschutzeinrichtungen und Beratungsstellen bei Missbrauch und Vergewaltigung. Frauen, die von Gewalt betroffen sind, erhalten dort rund um die Uhr Unterstützung und Schutz.

Aufgrund der aktuellen Geschnehnissen in Wien stellt sich die Frage, wie sich Betroffene bei Gewaltverbrechen und Vergewaltigungen schützen können. Die Stadt Wien hat dabei einige Einrichtungen ins Leben gerufen, an die sich Opfer wenden können.

Frauen erhalten bei den Opferschutzeinrichtungen psychologische und soziale Beratung. Weiter können auch rechtliche Informationen und Hilfeleistungen angeboten werden. Lösungsmöglichkeiten, auch in Form von Gesprächen, stehen im Zentrum dieser Einrichtungen.

Wiener Frauennotruf bietet Hilfe für Opfer

Der Frauennotruf der Stadt Wien ist rund um die Uhr (auch am Wochenende) unter der Telefonnummer 01 71 71 9 oder via E-Mail für Mädchen und Frauen, die von sexueller, körperlicher oder psychischer Gewalt betroffen sind, ab 14 Jahren, erreichbar. Die Einrichtung bietet rasche Soforthilfe und Krisenintervention. Betroffene Frauen können aber auch Beratung und Betreuung, bei akuter Erfahrung mit Gewalt, in Anspruch nehmen. Bei Bedarf wird auch zu Institutionen im Sozial- und Gesundheitsbereich vermittelt. Über ein eigenes Forum können sich Betroffene auch austauschen und gegenseitig helfen.

Auch Freunde und Angehörige können sich an den Frauennotruf wenden. Die Mitarbeiterinnen des Frauennotrufs wurden in den Bereichen Psychologie, Sozialarbeit und Rechtswissenschafte ausgebildet und sie begleiten Betroffene auf Wunsch auch bei Anzeigen, Gerichtsverhandlungen und medizinischen Untersuchungen.

Wiener Frauenhäuser helfen bei Gewaltverbrechen

Die Wiener Frauenhäuser dienen ebenfalls dem Opferschutz. In der Stadt gibt es vier Frauenhäuser, die misshandelte sowie bedrohten Frauen und ihren Kindern Schutz bieten. Insgesamt gibt es 175 Plätze, die genutzt werden können. Die Einrichtung bietet zusätzlich Hilfe und Beratung an und bietet auch eine ambulante Beratungsstelle, die sowohl anonym als auch kostenlos genutzt werden kann.

Neben einer unabhängigen Opferschutzanwaltschaft, eine Einrichtung, die frei und autonom agiert und allen Opfern von Missbrauch und Gewalt zur Verfügung steht, gibt es auch einen eigenen Opfer-Notruf (Telefonnummer 0800 112 112), an die sich Betroffene aus dem ganzen Land wenden können.

Hier finden Sie eine Auflistung aller Opferschutzeinrichtungen für Frauen und Männer der Stadt Wien.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Opferschutz in Wien: Hilfe bei Vergewaltigung und Gewaltverbrechen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen