AA

Opfer in Affenkäfig gesperrt

Vier türkische Staatsbürger müssen sich am Donnerstag, wegen erpresserischer Entführung vor einem Wiener Schwurgericht verantworten - Junger Oberösterreicher sollte Wettschulden bezahlen.

Weil er Wett- und Spielschulden hatte, sollen sie einen 22-jährigen Oberösterreicher auf einen Autobahnparkplatz bei Amstetten gelockt und dann in einen ehemaligen Sex-Club in Wien-Ottakring gebracht haben. Dort sperrten sie ihn laut Anklage zwei Tage lang in einen 1,2 mal 1,2 Meter großen Affenkäfig.

Währenddessen sollte ein Freund bei Bekannten „Lösegeld“ für den gefangen gehaltenen Mann auftreiben. Dafür wurde ihm ein „Aufpasser“ zur Seite gestellt. Als über 10.000 Euro beisammen waren, wurde das Opfer, das auch misshandelt worden sein soll, wieder freigelassen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Opfer in Affenkäfig gesperrt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen