AA

Opernball: Von Teese für Fans "niveauvolle Künstlerin"

"Geniale Frau, genial inszeniert und sie hat auch was im Kopf" - so lautete das Urteil eines Fans, der sich mit Gleichgesinnten in der Lugner City versammelt hatten, um ein Autogramm von Dita Von Teese zu ergattern.   Geheimnisse und Obsessionen: Stadtreporter Video:

“Sie ist eine niveauvolle Künstlerin, nicht billig”, lobte unter anderem eine 21-jährige Studentin aus Oberösterreich die zierliche Burlesque-Künstlerin mit der üppigen Oberweite.

Vor allem junge Frauen und Burschen hatten sich neben den “professionellen” Autogrammjägern in der Schlange versammelt und dort mehrere Stunden auf ihre Chance auf eine Unterschrift gewartet. Zahlreiche Schaulustige verfolgten das Spektakel von den darüberliegenden Stockwerken aus.

Besonders stark vertreten waren grell geschminkte Fetischbegeisterte, die Von Teese als ihr persönliches Idol auserkoren haben. In Highheels, Nylonstrümpfen, Tüllröcken und Korsagen versuchten sie einen Blick auf ihren Star – gekleidet in ein dezentes schwarzgemustertes Cocktailkleidchen und rosa Stoffblume – zu erhaschen.

Besonders angetan hatte es die amerikanische Tänzerin einer 25-jährigen Wienerin, die seit den frühen Morgenstunden im Lackkorsagekleid auf den Auftritt von Dita Von Teeses wartete: “Ich mag ihren Stil, ihren Fetisch”, schwärmte Bettina. “Ich versuche sie schon nachzumachen.” Aufgegriffen habe sie z. B. ihr Styling mit dem blassen Teint, dem roten Mund und dem Muttermal auf der linken Wange. “Mir gefällt einfach, dass sie nicht billig rüberkommt”, so die einfache Erklärung eines anderen Fetisch-Fans.

Ganz anders die Motive eines jungen Mannes, der sich ebenfalls gemeinsam mit den Autogrammjägern um das Podest scharte. “Weil sie einmal mit Marilyn Manson zusammen war”, lautete die Erklärung des 21-jährigen Alex für sein Interesse an Dita von Teese. “Mich fasziniert irgendwie, dass man mit so einem Mann zusammen sein kann, obwohl man so hübsch ist.” Aber auch das ältere Publikum, darunter eine 62-jährige Niederösterreicherin, die extra angereist war, zeigte begeistertes Interesse für die Stripperin. Vor allem weil sie selbst eine Bauchtanzgruppe habe und Von Teese so freundlich und nicht arrogant sei.

Auch Lugner war durch und durch von seinem Ehrengast angetan. “Sie ist pflegeleicht, unproblematisch und immer pünktlich”, betonte er vor Journalisten. “Sie lässt immer das Höschen an und hat die Brustwarzen geschmückt”, rechtfertigte er ihre erotischen Tanzeinlagen. Am Ball selbst will er mit der Amerikanerin keinen Walzer, sondern lieber einen “L’amourhatscher” wagen. “Das ist doch viel schöner”, meinte er.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Opernball: Von Teese für Fans "niveauvolle Künstlerin"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen