Opernball: Lugner droht Interview zu boykottieren

"Mörtel" ist immer noch über Alfons Haiders Aussage über Österreich sauer. Er fordert, dass 1.000 Euro für Haiti spenden soll, sonst gäbe es kein Interview mit Lohan.
Richard Lugner hat Alfons Haider seine umstrittenen Aussagen über Österreich noch immer nicht verziehen. Im Gegenteil: Jetzt will der Baumeister am Opernball am 11. Februar sogar das sonst so geliebte Mittellogen-Interview boykottieren. “Haider soll 1.000 Euro für Haiti spenden, das wird er sich bei seiner Gage ja leisten können. Sonst gibt es kein Interview mit Lindsay Lohan”, forderte Lugner ultimativ.

Weniger moralisch zeigte sich Lugner hingegen bei der Entourage seines Gastes. “Es verdichten sich die Gerüchte, dass sie ihre ehemalige lesbische Freundin (die DJane Samantha Ronson, Anm.) mitnimmt”, sagte der Baumeister.

Der aktuellen Begleiterin von Lugner (77), “Katzi” Anastasia (20), dürfte indes der Trubel an der Seite des Baumeisters offenbar zu viel werden. “Sie will jetzt zwei Stunden am Tag Zeit für sich haben. Aber das geht nicht”, zeigte sich Lugner unerbittlich.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Opernball: Lugner droht Interview zu boykottieren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen