Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Operette: "The Sound of Life Ball"

&copy Gerhard Merzeder
&copy Gerhard Merzeder
Der kommende Life Ball findet am 20. Mai 2006 statt. Mit dem ultimativen Look gibt's das günstigere Style Ticket. Und das führt heuer über die opulente Welt der Operette ins Wiener Rathaus. Hot Pix

Unter dem Motto “The Sound of Life Ball” präsentiert der Life Ball seine kreativen Anregungen für den ultimativen Look am 20. Mai 2006. Gewohnt phantasievoll, exzessiv ironisch und überschäumend lebensfroh führt der Weg zum reduzierten Style Ticket heuer in die Welt der Operette: Ab sofort online auf www.stylebible.org

Diashow: Die schärfsten Stylevorschläge The Sound of Life Ball

Die lustige Witwe nimmt sich den feschen Danilo beherzt zur Brust, die Fledermaus verströmt bedrohliche Erotik, Adam aus Tirol pirscht sich an die Christl von der Post heran, Gräfin Mariza und die Csárdás Fürstin kämpfen um die Krone der Life Ball Queen, und der schöne Sigismund tanzt solo im Weißen Rössl. Wahrscheinlich träumt er vom Dreimäderlhaus.

Life Ball goes Operette

Der Life Ball 2006 hat sich ganz der Operette verschrieben und inszeniert diese neu: Die klassischen Stilmittel des Witzes, der Opulenz, der Doppelmoral und der versteckten Gesellschaftskritik aufregend zeitgemäß interpretiert und somit dem urwienerischen Genre seine Referenz erweisend. Denn in Sachen überschäumende Lebenslust und der Abkehr von starren Konventionen steht der Life Ball ganz in der Tradition der Operette, deren Komponisten die wahren Popstars ihrer Zeit waren. Im letzten Akt setzt sich die Liebe immer gegen den Dünkel durch, schlägt der Chor der Engel stets die Armee der Ignoranz, lernen die Privilegierten von den vordem Abgelehnten. Oder anders gesagt, es siegt die Aufklärung …

Das entspricht genau dem Spirit des Life Balls! Die Prinzipien der Toleranz und der hoffnungsfrohen Zuversicht zeichnen ihn aus, er beleuchtet das global immer mehr ins Hintertreffen geratende Thema HIV und AIDS, indem er ein ansprechend glamouröses Forum bietet und via prominenter Persönlichkeiten den Betroffenen eine laute Stimme gibt. Der Life Ball betreibt Fundraising und fungiert als Multiplikator. Er fördert lustvolle Phantasie und gelebtes Engagement, wobei seine Gäste stets die Hauptrollen spielen.

Am 20. Mai soll das Publikum eintauchen ins „Land des Lächelns“, eine „Nacht in Venedig“ an der schönen blauen Donau erleben, sich fühlen wie „Giuditta“ und das „Wiener Blut“ auf dem Rathausplatz zum Wallen bringen.

Mit dem perfekten Style günstiger

Die „Style Bible“ dient den kreativsten Gästen lediglich als Inspiration, ihrer eigenen Phantasie freien Lauf zu lassen und weist ihnen den Weg zum reduzierten Style Ticket à 75 Euro, im Gegensatz zur regulären Karte zum Preis von 135 Euro. Ein bloßes Kostüm bedeutet allerdings noch keine verbilligte Karte – mit einem trendy, sexy und stylish Outfit ist eine solche hingegen garantiert. Darüber hinaus haben BesitzerInnen von Style Tickets auch die einmalige Gelegenheit, im Rahmen des großen Opening-Spektakels über den Red Carpet zu defilieren, den außer den internationalen Celebrity-Gästen sonst niemand beschreiten darf.

Ebenfalls auf www.stylebible.org erfahren Interessierte schon jetzt alle Ticket-Aktionen für den Life Ball 2006.

Mehr Infos auf
www.lifeball.org
Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Operette: "The Sound of Life Ball"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen