Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Opel ruft 1.135 Pkw in Österreich zurück

Opel ruft österreichweit insgesamt 405 Corsa-Modelle und 730 Fahrzeuge der Modellreihe Vivaro zurück. Die betroffenen Fahrzeughalter werden direkt von ihrem Opel-Vertragshändler über die Rückrufaktion informiert.

Die Corsa-Modelle müssen wegen Problemen an der Lenkung in die Werkstätten zurück. Betroffen sind Fahrzeuge aus dem Modelljahr 2007 mit Fahrgestellnummern von 74029534 bis 74233663 und 76021542 bis 76087940. Wie ein Sprecher von General Motors Austria dem ÖAMTC auf Anfrage mitteilt, besteht die Möglichkeit, dass bei den oben erwähnten Fahrzeugen die Lenkzwischenwelle nicht den Spezifikationen entspricht. Bei starken Lenkeinschlägen bzw. Parkmanövern kann es zur Rissbildung kommen und dadurch die Lenkbarkeit beeinträchtigt werden.

Weiters ruft Opel 730 Fahrzeuge der Modellreihe Vivaro zurück. Bei Autos aus den Modelljahren 2006 und 2007 muss die Verlegung des Kabelstrangs kontrolliert werden. Es besteht die Möglichkeit, dass der Kabelstrang aufgrund einer nicht konformen Befestigung Scheuerstellen an der Halterung aufweist. In der Regel äußert sich dieser Mangel durch verschiedene elektrische Störungen im Bereich der Scheinwerfer, des Kombiinstruments sowie den vorderen Scheibenwischern.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wirtschaft
  • Opel ruft 1.135 Pkw in Österreich zurück
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen