OÖ: Wiener wurde beim Wandern von Stein erschlagen

Weil der Wiener von seiner Tour nicht zurückkehrte, wurde eine Vermisstenanzeige erstattet.
Weil der Wiener von seiner Tour nicht zurückkehrte, wurde eine Vermisstenanzeige erstattet. ©pixabay.com (Sujet)
Die Leiche eines 53-jährigen Wieners wurde am Montag im oberösterreichischen Hinterstoder von zwei Bergsteigern entdeckt. Der Mann dürfte von einem herabfallenden Felsen tödlich verletzt worden sein.

Ein 53-jähriger Wanderer aus Wien ist am Sonntag in Hinterstoder (Bezirk Kirchdorf) von einem Steinschlag tödlich verletzt worden. Der Mann, der alleine unterwegs war, wollte offenbar gerade seine Trinkflasche beim Klinser Wasserfall anfüllen, als ihn ein herabfallender Felsen am Kopf traf, berichtete die Polizei am Montag.

Wanderer von Steinschlag tödlich verletzt

Der Wiener war am Nachmittag am Weg vom Prielschutzhaus ins Tal, als es zu dem Unfall kam. Weil er von seiner Tour nicht zurückkehrte, erstattete seine Frau Montagfrüh Vermisstenanzeige. Etwa zur selben Zeit meldeten zwei Bergsteiger, dass sie einen Toten gefunden hätten. Die Leiche des 53-Jährigen wurde von Bergrettern und Alpinpolizisten geborgen und ins Tal getragen.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • OÖ: Wiener wurde beim Wandern von Stein erschlagen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen