OMV-Tankstelle in Klosterneuburg überfallen: Täter flüchtig

In der Nacht auf Freitag wurde die OMV-Tankstelle in Klosterneuburg überfallen.
In der Nacht auf Freitag wurde die OMV-Tankstelle in Klosterneuburg überfallen. ©Bilderbox.at (Symbolbild)
In der Nacht auf Freitag wurde die OMV-Tankstelle in der Wiener Straße in Klosternueburg (Bezirk Wien-Umgebung) überfallen. Der Räuber erbeutete einen geringen Geldbetrag, konnte jedoch unerkannt flüchten.

Laut Landespolizeidirektion war der Täter gegen 1.30 Uhr im OMV-Tankstellen-Shop in Klosterneuburg aufgetaucht und zielstrebig hinter das Verkaufspult zur geschlossenen Kassa gegangen. Der allein anwesende Tankwart wurde von ihm verbal bedroht und musste sich auf den Boden setzen. Der Räuber öffnete in der Folge die Kassenlade, entnahm einen geringen Bargeldbetrag und flüchtete in unbekannte Richtung. Die Fahndung nach dem Mann verlief negativ, verletzt wurde bei dem Überfall niemand.

Der Mann wurde als 1,70 bis 1,80 Meter groß, von athletischer Statur und als südländischer Typ beschrieben. Er hatte sich mit einer schwarzen Adidas-Schirmkappe und einem Tuch getarnt, trug u.a. eine schwarze Hose, einen ebenfalls schwarzen Langarmpullover sowie blaue Handschuhe und sprach deutsch mit ausländischem Akzent. Hinweise sind an die Polizeiinspektion Klosterneuburg (Tel.: 059133-3220) erbeten.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • OMV-Tankstelle in Klosterneuburg überfallen: Täter flüchtig
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen