Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ok für Mautstellen

Grünes Licht zur Umsetzung des Lkw Road-Pricings.[17.1.2000]

Wirtschaftsminister Hannes Farnleitner hat die notwendigen Verordnungen unterzeichnet, auf deren Grundlage die damit beauftragte Asfinag (Autobahnen- und Schnellstraßen Finanzierungs AG) die fahrleistungsabhängige Maut für schwere Lastwagen weiter vorbereiten kann.

Mit den nunmehr freigegebenen Verordnungen scheint der Start des Mautsystems mit 1. Juli 2002 gesichert. Als letztes müssen die Mautverordnungen noch vom Finanzministerium gegengezeichnet werden. In den letzten Tagen und Wochen hat die Asfinag noch akzeptable Lösungen für die Positionierung einzelner Mautstellen in Salzburg und Vorarlberg ausverhandelt. Insgesamt sind 23 Hauptmautstellen und 67 Nebenmautstellen vorgesehen.
Eine Übersichtskarte über die Lage der einzelnen Mautstellen bietet die Asfinag unter http://asfinag.at an.

Die zweckgebundenen Einnahmen aus dem Mautsystem bilden laut Wirtschaftsministerium einen unverzichtbaren Bestandteil zur Sicherung der weiteren Finanzierbarkeit des Autobahn- und Schnellstraßennetzes.

(Bild: APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Ok für Mautstellen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.