AA

Österreicher bei Wohnungssuche zunehmend bescheidener

Die Österreicher suchen nach kleineren Wohnungen
Die Österreicher suchen nach kleineren Wohnungen ©APA (Sujet)
Angesichts markant steigender Wohnungspreise geht der Trend in Österreich hin zu kleineren Wohnungen mit bescheidener Ausstattung.

Die Onlineplattform ImmobilienScout24 verweist dabei auf ein Minus bei der Wohnungsgröße von sechs bzw. fünf Quadratmeter bei Eigentums- respektive Mietwohnungen im Jahr 2016.

Entwicklung am Immobilienmarkt 2017
Entwicklung am Immobilienmarkt 2017

Trend in Österreich zu kleineren Wohnungen

In Zahlen heißt das: Drei Zimmer und 68 Quadratmeter hatte die durchschnittlich gesuchte Mietwohnung 2016. Dafür waren die Österreicher bereit, monatlich rund 870 Euro Miete zu zahlen. 2010 waren noch 73 m2 gefragt. Eigentümer entschieden sich im Vorjahr im Schnitt für 88 m2 und dreieinhalb Zimmer. Dafür wurden jeweils rund 320.000 Euro investiert. Auch hier suchte man 2010 noch etwas mehr Luxus – nämlich 94 m2. “Die Trends der letzten Jahre setzen sich fort. Die Österreicher geben sich mit weniger Fläche zufrieden und zeigen auch bei den Ausstattungsmerkmalen bescheidener”, so Christian Nowak, Geschäftsführer von ImmobilienScout24 in Österreich. Als Flop des Vorjahres stellte sich der Energieausweis heraus: Nur 0,1 Prozent der Immobiliensuchenden fragten danach.

(APA/Red.)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Österreicher bei Wohnungssuche zunehmend bescheidener
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen