Österreich: Fasching ist den meisten egal

Am 11. November ist wieder Faschingsbeginn.
Am 11. November ist wieder Faschingsbeginn. ©APA/GERT EGGENBERGER
Wenn am 11. November die offizielle Faschingszeit beginnt, ist das den meisten Österreichern egal.

Fasching hat in Österreich mehr Fans als Gegner – den meisten ist er aber egal. Dies gaben zumindest 48 Prozent bei einer Umfrage (online 500 Personen im Alter von 16 und 69 Jahren) des Meinungsforschungsinstitutes Integral an, wie es am Mittwoch in einer Aussendung anlässlich des Narrenweckens am 11. November hieß.

Mehr Fans als Gegner

Das Lager der Faschingsfans ist mit 30 Prozent größer als jenes der Faschingsmuffel (21 Prozent). Den traditionellen Beginn der närrischen Tage am bekannten “Schnapsdatum” 11.11. um 11.11 Uhr werden nur neun Prozent der Bevölkerung aktiv feiern.

Ihren eigentlichen Höhepunkt erreicht die Karnevalszeit Anfang nächsten Jahres in der Zeit zwischen Opernball und Faschingsdienstag. Dann lassen sich auch mehr Österreicher von der guten Laune anstecken: Immerhin ein knappes Drittel will die “närrischen Tage” bejubeln. Die Faschingsmuffel wollen sich indes nicht verkleiden, 56 Prozent geht es zudem “auf den Geist, dass es nur noch um ausgiebiges Trinken geht”.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Österreich: Fasching ist den meisten egal
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen