Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Österreich: 2018 kamen weniger Kinder zur Welt

In Wien kamen 20.177 Kinder zur Welt.
In Wien kamen 20.177 Kinder zur Welt. ©pixabay.com (Sujet)
2018 war die Geburtenrate in Österreich leicht rückgängig. Bei einem Rückgang von insgesamt 2,65 Prozent kamen 84.425 Kinder in den österreichischen Krankenhäusern zur Welt.

In den österreichischen Krankenhäusern kamen 2018 84.425 Kinder auf die Welt. Diese Zahl wurde von Milupa Österreich veröffentlicht. Damit wurden 2,65 Prozent weniger Kinder als 2017 geboren.

Geburten in Österreich: Wien auf Platz eins

Wien liegt trotz einem Geburtenrückgang um 2,8 Prozent mit 20.177 Neugeborenen auf Platz eins. In Oberösterreich ist die Geburtenrate um 1,5 Prozent zurückgegangen, dort kamen 15.111 Kinder zur Welt. Niederösterreich landet mit 14.136 Geburten auf Platz drei, hier ist die Geburtenrate um 4,7 Prozent gesunken. In der Steiermark ist die Rate um 5,2 Prozent auf 10.316 Geburten gesunken, in Salzburg mit minus 2,1 Prozent auf 5.880 Geburten und in Kärnten mit einem Minus von 5 Prozent auf 4.549 Geburten.

Mehr Geburten im Burgenland und in Vorarlberg

Im Burgenland ist die Geburtenrate um 4,9 Prozent sogar gestiegen. Hier kamen 2.056 Kinder zur Welt. In Vorarlberg wurde ein Plus von 1,1 Prozent verzeichnet, dort erblickten 4.285 Babys das Licht der Welt. Tirol bliebt mit einer Steigerung von 0,1 Prozent relativ stabil. Dort gab es 7.915 Geburten. “Unsere Erhebung zeigt, dass der in Österreich insbesondere in den letzten Jahren verzeichnete Geburtenanstieg nun ein wenig nachlässt”, so der Geschäftsführer von Milupa Österreich Dr. Christopher Mayr.

Wie 2016 und 2017 war auch 2018 das Kepler Universitätsklinikum in Linz das geburtenstärkste heimische Krankenhaus. Dort wurden 3.865 Geburten durchgeführt. Trotzdem wurde ein Rückgang von 2,3 Prozent verzeichnet. Auf Platz zwei landet das Landeskrankenhausklinikum Graz mit 3.413 Geburten und einem Rückgang von 3,1 Prozent. Mit 2.751 und einem Minus von 1,7 Prozent belegt das Uniklinikum Salzburg Landeskrankenhaus den Platz drei.

(Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Österreich: 2018 kamen weniger Kinder zur Welt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen