AA

Öltanker-Brand vor Russland fordert einen toten Seemann

Bei dem Unglück auf hoher See konnten 14 Seemänner gerettet werden. Einer kam ums Leben.
Bei dem Unglück auf hoher See konnten 14 Seemänner gerettet werden. Einer kam ums Leben. ©bilderbox
Bei einem Großbrand auf einem Öltanker ist vor der russischen Küste auf dem Kaspischen Meer mindestens ein Seemann ums Leben gekommen.

Die restlichen 14 Besatzungsmitglieder der “Ingenieur Nasarow” seien von Rettungsschiffen aufgenommen worden. Das teilten die Behörden der Hafenstadt Machatschkala in der Teilrepublik Dagestan am Dienstag nach Angaben des Internetportals vninform.ru mit.

Demnach hatte das Schiff der Reederei Wolgotanker aus Samara (Russland) kein Öl an Bord. Mehrere Löschboote und Schlepper waren unterwegs zum brennenden Tanker rund sechs Kilometer vor der Küste.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Öltanker-Brand vor Russland fordert einen toten Seemann
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen